Inhaltsübersicht

 

Vogt, R. (Hg., 2012a): Täterintrojekte – Diagnostik und Behandlungsmodelle dissoziativer Strukturen

 

Täterintrojekte sind psychisch komplexe Leitbilder, die Opfer gegen ihren Willen durch die brutalen Grenzüberschreitungen des Täters verinnerlicht haben. International renommierte Therapeuten stellen ihre Therapiekonzepte bei Täterintrojekten zur Diskussion.

 

 

Ralf Vogt: Einführung

Ralf Vogt: Alltäglicher und professioneller Umgang mit dem Introjektproblem

 

Andere Ansätze zur Introjektbehandlung bei Komplextrauma und Dissoziation

Colin Ross: Täterintrojekte in der Trauma Model Therapy (TMT)

Harvey Schwartz: Behandlung und Transformation von täteridentifizierten States bei dissoziativen Patienten – Eine Alchemie von Wölfen und Schafen

Renée Potgieter Marks: Täterintrojekte in der Behandlung von dissoziativen Kindern

 

Klinische Fallbeispiele aus der Arbeit mit Täterintrojekte

Tilman Moser: Täterintrojekte in der körperorientierten Psychoanalysebehandlung

Joanne Twombly: Offenkundige und verborgene Täterintrojekte bei dissoziativ gestörten Patienten

 

Settings und Forschung zur Introjektbehandlung für Individuen und Gruppen

Wiebke Bruns, Ute Hoppe: Zum Umgang mit Täterintrojekten im Rahmen eines Elterntrainings

Ralf Vogt, Irina Vogt: Settingstrukturen aus dem SPIM-30-KT-Ansatz für die effektive Anteilebehandlung

Ralf Vogt, Irina Vogt, Winja Lutz: Pilotforschung mit dem PIFB

 

Introjekte in der therapeutischen Arbeit und in der Gesellschaft

Irina Vogt: Das Drama des zweckgelobten Kindes

Winja Lutz: Täterintrojekte in der zeitgenössischen Kunst

 

Rezensionen:

"Das ist ein ausgesprochen spannendes Thema, mit dem sich meines Wissens kaum ein einschlägiger Band so breit beschäftigt." (Prof. Dr. Harald Freyberger in Trauma und Gewalt 2-2012)

“Gut strukturiert wird anhand vieler Fallbeispiele beschrieben, zu welch schwierigen Problematiken Täterintrojekte im Rahmen von Inszenierungen in der Therapie führen können.” (Deutsches Ärzteblatt, Nov. 2012)